Auf Anhieb Sachsen-Spitze

Sportschützin Anna Goller startet in kürzester Zeit richtig durch


Anna Goller ist ein Naturtalent. Anders ist es nicht zu erklären, dass die junge Frau aus Plauen im Schießsport innerhalb kürzester Zeit ein Niveau erreichte, für das andere Jahre brauchen. Vor zwei Jahren fand Anna Goller den Weg zur Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz und damit zu regelmäßigem Training. Ihre Spezialdisziplin ist die Luftpistole, und mit der startete sie so richtig durch. Vorigen Sommer gewann sie mit gerade mal 20 Jahren auf Anhieb die Silbermedaille bei den sächsischen Landesmeisterschaften, was zugleich die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in München bedeutete. „Sie ist unsere erste Jungschützin, die es bis zur Deutschen Meisterschaft schaffte. Darauf sind wir sehr stolz“, schwärmte der sportliche Leiter des Oelsnitzer Vereins, Aron Fläschendräger.

Inzwischen gehört sie zu den Leistungsträgern in der Oelsnitzer Landesliga-Mannschaft, die in der Meisterschaft 2019/20 auf dem vierten Platz einkam. Dank ihrer Leistungen berief sie ihr Verein jetzt sogar in das Zweitligateam, das am Sonntag um den Aufstieg zur 1. Bundesliga kämpft. Aber was reizt eine junge Frau ausgerechnet am Schießsport? Da ist zum einen die Kameradschaft im Verein, die ihr sofort gefallen hat. Aber auch das Spezifische am Schießen sagte ihr schnell zu: „Beim Schießen kehrt man ganz in sich, taucht in eine andere Welt ein“, schilderte sie das Wettkampferlebnis.

Mit ihrer Nervenstärke imponierte Anna Goller schon so manchen erfahreneren Kollegen am Schießstand. Die wird sie künftig umso mehr brauchen, denn ab diesem Jahr startet sie in der deutlich härteren Frauenklasse.

Quelle: Freie Presse

Offizieller Medienpartner bei der Wahl der Vogtlandsportler 2019